Werbung

Kape Skateboards – Das Skateboard 2.0

Kape Skateboards

Kape Skateboards vorgeschlagener Deal: 60.000 Euro für 20 Prozent Unternehmensanteile
Zugeschlagender Deal von Frank Thielen: 60.000 Euro für 30 Prozent Unternehmensanteile

Dieser junge Erfinder bzw. leidenschaftlicher Skater, baut seit 10 Jahren ein Skateboard 2.0. Das Grundproblem ist das, seit 30 Jahren Skateboards nicht weiterentwickelt wurden. Dadurch gehen die Skateboards immer sehr schnell kaputt. Peter Karacsonyi verbrauchte zwei Skateboards pro Woche und das geht ans Geld. Ein weiteres Problem ist, dass die Spannung der sogenannte „Pop“ sehr schnell verloren geht, um ordentlich zu skaten. Der Verschleich bei den normalen Boards ist sehr hoch.

Die Lösung von Peter ist modernen Materialien wie Bambus, Ahorn, Glasfasern und Carbon zu verwenden für das Board und ein neues Design für eine Langlebigkeit.

Das Unternehmen findet großen Anklang bei dem früher leidenschaftlichen Skater Frank Thielen und auch Jochen Schweizer mit seiner Stuntman und Sportfilme Vergangenheit.


Investor werden bei Auxmoney * Wie die Löwen investieren in Krediten durch Autoinvestitionen, sogar ganz automatisch deine Investitionen vermehren.

Ein von @kapeskateboards gepostetes Foto am