Werbung

Start der DHDL Staffel 2 am 18.08.2015 um 20:15 Uhr bei Vox

Am 18. August 2015 ist es endlich so weit für alle Fans der Start Up Show „Die Höhle der Löwen“ auf VOX.

Ich freu mich wirklich über die neue Staffel und bin sehr gespannt was für interessante Start Ups sich vorstellen.
Die Höhle der Löwen wird jede Woche am Dienstag ausgestrahlt um 20:15Uhr auf VOX.

Die Investoren sind gleich belieben wie im Jahr 2014, eine Seltenheit das niemand ausgewechselt wurde, wenn man andere TV Shows so kennt. In der Höhle der Löwen sind die Löwen Lencke Steiner, Judith Williams, Jochen Schweizer, Frank Thelen und Vural Öger.

Lange Zeit wurde nicht viel verraten von der zweiten Staffel der Löwen, aber bald ist es so weit, daher gibt es nun endlich Informationen. Auf Vox.de kann man seit dem 13.08. genaueres über die Sendung und der ersten Folge lesen.
Die zweite Staffel die Höhle der Löwen 2015 wird sich über 11 Folgen erstrecken.

Die Gründer in der ersten Folge von der Staffel 2

Heimat Gut

In der Folge 1 am 18.08.2015 werden die Gründer Aryan Moghaddam und Marice Fischer aus Hamburg ihre Chance versuchen mit der Firma Heimat-Gut. Die kalorienarme und glutenfreie Chips auf den Markt brachten. Die Idee waren Wirsing-Chips die Zutaten werden getrocknet nicht frittiert, somit schaffen sie es die Vitamine und Mineralien zu erhalten. Das Unternehmen hat jetzt schon eine hohe Nachfrage. Das Start-up-Unternehmen braucht dafür weitere Maschinen und Geräte. Nach der ersten Geschmacksprobe sind auch mehrere Löwen von den Wirsing-Chips überzeugt und wollen mit einsteigen.
Heimat-Gut vorgeschlagener Deal: 125.000 Euro für fünf Prozent Unternehmensanteile, ob sie diesen Deal bekommen sehen wir am Dienstag.

Sixtyone Minutes

Des Weiteren werden zwei Start-up’er aus Berlin sich den Löwen stellen. Sie stellen sich mit der Firma Sixtyone Minutes vor. Es ist eine APP mit persönlicher Assistenzdienst die dem Kunden bei fast allem Unterstützen ob sie ein Preisvergleich brauchen, einen Mietwagen oder schnell eine Überraschung organisieren sollen mit dieser APP soll es funktionieren. Für dieses Business wäre natürlich Frank Thelen der beste Mann. Doch Thelen und Öger sind skeptisch, weil das Unternehmen sehr aufwendig ist.

Sixtyone Minutes vorgeschlagener Deal: 200.000 Euro für zehn Prozent Unternehmensanteile

Ich persönlich denke das Modell ist möglich, aber sehr aufwendig, doch es gibt viel Konkurrenz, weil es genügen Anbieter in diesem Bereich gibt. James und GoButler zum Beispiel buhlen auch schon um Ihre Kunden, wer sich dort durchsetzt wird wohl das Kapital zeigen. GoButler hat sich eine Prominente Unterstützung gesucht, nämlich Joko Winterscheidt. Wir werden sehen wie sich die Löwen entscheiden werden.

Kape-Skateboards

Einen Deal möchte auch Peter Karasonyi machen mit seinem „Kape-Skateboards„. Es sind sehr schön handgefertigte Skateboards.

Kape-Skateboards vorgeschlagener Deal: 60.000 Euro für zwanzig Prozent Unternehmensanteile

Thronjuwel Toilettenparfum

Wer kennt es nicht, wenn die Toilette nach einem längeren Besuch nicht mehr so riecht wie vorher. Toiletten-Parfum von Thronjuwel * probieren. Das Produkt soll unangenehme Gerüchte im WC verschwinden lassen. Laut der Beschreibung von Thronjuwel „das erste Toilettenparfum der Welt, hilft Ihnen von nun an die Luft rein zu halten!“ Überwiegend sind auch fast nur positive Kundenrezensionen auf Amazon über das Produkt. Ist sicherlich ein Produkt für Judith Williams, die Home Shopping Expertin.

Thronjuwel vorgeschlagener Deal: 120.000 Euro für 15 Prozent Unternehmensanteile

Tragfix

Es wird auch Tragfix * dabei sein zum verschließen geöffneter Papier- und Platiksäcke. Somit kann man bequem mit dem Henkel die schweren Säcke tragen, verschlossen werden damit sie nicht feucht, Verschmutzungen oder andere Schäden bekommen. Kann man sich vorstellen wie die Klammern für die Frische Beutel. Ein praktisches Produkt für Hobby-Gärtner und Handwerker.

Tragfix vorgeschlagener Deal: 150.000 Euro für 7 Prozent Unternehmensanteile

Und es wird einen Rückblick auf die Investitionen der Löwen in die Start-Ups „Zuckerzahn“ und „Meine Spielzeugkiste“ geben.

Quelle: Vox.de