Werbung

3aArt – Das erste Wechselbild

3aART vorgeschlagener Deal: 300.000 Euro für 15 Prozent Unternehmensanteile

Judith Grote und Patrick Kellermann haben das erste Wechselbildsystem entwickelt. Man kann ohne große Mühe das Bild an der Wand wechseln.

Die Motive werden bei 3aArt durch einen Transverdruckverfahren auf einen rubosten Stoff gedruckt. Man kann den Stoff sogar in die Waschmaschine schmeißen, ohne Qualitätsverlust. Nach Angaben der Firma ca. 200 Waschgänge macht der Stoff mit ohne Verlust an Qualität.

Das Wechselbildsystem von 3aArt funktioniert durch ein patentiertes Klettsystem auf der Rückseite des Rahmens. Dadurch geht das Wechseln von Motiven extrem schnell.

Der Rahmen besteht auch Aluminium, somit ist er leicht und stabil.